Gemeinde Tannhausen (Druckversion)

Die Schule in Tannhausen

Eine Schule befindet sich in Tannhausen seit langer Zeit, wie sich aus der Lehrerchronik ergibt. Der Lehrdienst war früher, wie fast überall auf dem Lande, mit dem Mesnerdienste verbunden und wurde aus der Stiftungskasse bezahlt. Der Unterricht fand im Mesnerhaus statt. Später wurde er im Haus des Forsthofes abgehalten.

1904 waren die Schulzimmer für die Schüler nicht mehr ausreichend. Der Gemeinderat, dem der Zustand in der Schule mitgeteilt wurde, fasste im Jahr 1908 den Beschluss für einen Neubau. Das heutige Schulhaus entstand auf einem 26 ar großen Areal.

Altes Schulgebäude
Altes Schulgebäude
Schulgarten
Schulgarten

Das Gebäude wurde im Sockel aus Sandsteinbossenquadern, in den Stockwerken aus Hartsteinen erstellt, welche nach außen verblendet wurden. Im Mai 1910 fand die Einweihung des Schulhauses statt. An das Schulhaus wurde im Jahr 1957 ein Neubau für eine Hauswirtschaftsschule erstellt. Dadurch musste nicht mehr auf die Klassenzimmer im Schulhaus von Forstweiler ausgewichen werden. Die Schule in Forstweiler wurde 1957 aufgelöst und die Kinder gingen in Tannhausen zur Schule.

Seit der Schulreform im Jahr 1975 befinden sich nur noch die Grundschulklassen in Tannhausen. Die Schüler ab der 5. Klasse besuchen Nachbarschaftsschulen.

http://www.tannhausen.de/index.php?id=96&L=0